Jonglierworkshop

Wer hat nicht schon einmal versucht, mit 3 Orangen oder Tennisbällen zu jonglieren?

Jonglieren regt den Kreislauf an, fördert Konzentration, Koordination, die Beidseitigkeit (Körper und Gehirn) und hat viele weitere positive Auswirkungen auf den Körper. Auf einer Veranstaltung sorgt es für Auflockerung, einen frischen Kopf und Kommunikation unter den Teilnehmern. Ein Jonglierworkshop ist ein Erlebnis mit AHA-Momenten, das den Akteuren lange in Erinnerung bleiben wird und hilft Themen und Botschaften nachhaltig zu verankern!

 

Jonglieren lernen auf einer Tagung, einem Mitarbeiterevent, einem Kick-Off etc.

Ein Jonglierworkshop lässt sich hervorragend als Programmpunkt auf einer Tagung, einer Jahresauftaktveranstaltung etc. einsetzen. Als aktive Pause (z.B. nach dem Mittagessen) regt ein Workshop den Kreislauf an und stärkt die Aufmerksamkeit für die weiteren Tagungsinhalte.

Das Jonglieren bietet eine hervorragende Metapher für das (Arbeits-)leben und unterstützt Sie, Themen der Veranstaltung erlebbar zu machen und bei den Teilnehmern zu verankern. Das Jonglieren lernen dient dabei als Modelwelt und ideale Analogie, z.B. zu folgenden Themen:

  • Fehlerkultur, Scheitern
  • neue Herausforderung, Übung, Ehrgeiz
  • Komplexität, Überblick, Gelassenheit
  • Management, Führung, Loslassen, Rhythmus
  • Konzentration aufs Wesentliche

 

Ablauf eines Jonglierworkshops

Mit einer kurzen Showeinlage begrüßt Christoph Rummel die Gäste, dabei geht er in einem Jongliervortrag individuell auf das Veranstaltungsthema ein – damit ist das Eis schnell gebrochen!

Während des Jonglierworkshops lernen die Teilnehmer die Grundlagen der 3-Ball-Jonglage. Während es mit einem Ball noch recht einfach beginnt, ist spätestens bei verschiedenen Übungen mit zwei Bällen die ganze Koordination gefragt und wenn es darum geht, sich mit den Kollegen die Bälle zuzuwerfen auch Teamarbeit! Der Abschluss bildet den Einstieg in die 3-Ball-Jonglage.

Egal, ob 15, 150 oder 1500 Personen – die Anzahl der Teilnehmer ist nicht begrenzt. Die Dauer des Jonglierworkshops ist abhängig von der Gruppengröße und anderen Faktoren, liegt meist jedoch zwischen 20 und 60 Min.

Jonglierbälle können als give-away an die Teilnehmer verschenkt werden.

Der Jonglierworkshop lässt sich hervorragend mit weiteren Showacts, wie der Leucht-Jonglage oder dem Impulsvortrag kombinieren!

 


Auswahl Projekte:

Vodafone: Sales Kick-Off

Tagungs-EntertainmentBeim bundesweiten Sales Kick Off machten ca. 1500 Vodafone Partner Ihre erste Jongliererfahrung. Wie in den meisten Fällen wurde der Jonglierworkshop mit weiteren Showacts kombiniert!

Sparkasse: neue Herausforderungen und Erfahrungen

JonglierworkshopJe 150 Mitarbeiter der Sparkasse durften an 3 Tagen das Jonglieren mit 3 Bällen lernen. Hintergrund der Veranstaltung waren neue Aufgaben und Herausforderungen bei der Einführung neuer Kontenmodelle. Der Jonglierworkshop wurde zum Veranstaltungsthema konzipiert und mit „Business-Jonglage“ und Leuchtshow kombiniert.

AOK: neue Herausforderungen und Erfahrungen

Jongleur-TagungZum Auftakt einer Führungskräfte-Tagung lernten die 300 Teilnehmer das Jonglieren und wurden für den Tag aktiviert! Am Beispiel des Jonglierens wurde deutlich gemacht, wie man ein Ziel angeht und wie schnell sich Fortschritte einstellen können.

 

Jonglierworkshops für viele weitere Unternehmen

JonglierworkshopJonglierworkshops als Rahmenprogramm von Seminaren, Tagungen, Fortbildungen wurden u.a. durchgeführt für Deutsche Bank, Telekom, Sanofi Pasteur, Proactiv, Messer Group, Hager, Aurubis, Führungsakademie des Deutschen Sportbundes,….